digiS > Projektpartner:innen > Projekte 2022

Projektpartner:innen Förderprogramm 2022

Im Dezember 2021 hat die Jury des Förderprogramms Digitalisierung Berlin ihre Empfehlung für insgesamt 23 neue Digitalisierungsprojekte zur Förderung an die Senatsverwaltung für Kultur und Europa übergeben. Neun der Projekte werden bis Ende 2022 durchgeführt. Vierzehn weitere Projekte haben erstmalig eine überjährige Laufzeit bis Ende 2023. Die Projekte wurden inzwischen von Kultursenator Dr. Klaus Lederer bestätigt. Insgesamt wurden 32 Anträge auf eine Projektförderung eingereicht.

Hier finden Sie Kurzinformationen zu den Inhalten der Digitalisierungsprojekte mit Projektabschluss Ende 2022 sowie die Namen der Ansprechpartner:innen in den Institutionen. Alle Projekte stehen (noch) unter Haushaltsvorbehalt.

Folgende Institutionen nehmen am Förderprogramm 2022 teil: Artothek Charlottenburg-Wilmersdorf, FFBIZ das feministische Archiv, Friedrichshain-Kreuzberg Museum (FHXB), Grimm Sozietät, Geheimes Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz, Industriesalon Schöneweide, Bezirksamt Mitte – Mitte Museum, Museum Charlottenburg-Wilmersdorf (Villa Oppenheim) und Sportmuseum Berlin.

Artothek Charlottenburg-Wilmersdorf

Digitalisierung der Berlin-Motive im Bestand der Artothek Charlottenburg-Wilmersdorf

Die 1974 gegründete Artothek Charlottenburg-Wilmersdorf hat in ihrem fast fünfzigjährigen Bestehen eine Sammlung mit erstklassigen künstlerischen Positionen aus Berlin zusammengetragen. Für die Digitalisierung wurde ein Teilbestand von 353 Berlin-Motiven bestehend aus Fotografien, Grafiken und Malereien ausgewählt. Die Werke sollen von einem professionellen Fotografen fotografiert und anschließend auf museum-digital und in einem eigenen Online-Katalog veröffentlicht werden.

Ansprechpartner:innen Artothek Charlottenburg-Wilmersdorf

Website Artothek Charlottenburg-Wilmersdorf