Unsere Konferenz glänzt auch dieses Jahr mit einem schönen Programm. Wir können schon einmal verraten, dass neben Vertreter*innen der 13 Förderprojekte 2019 noch weitere interessante Sprecher*innen dabei sein werden.


In diesem Jahr werden wir vor allem beim nachmittäglichen Panel volle Frauen-Power bieten und uns gemeinsam mit Ihnen, unseren Gästen, das Thema der “DatenWerte” unter Blickwinkeln wie Data Literacy, Zugänglichkeit, Vertrauenswürdigkeit ansehen und diskutieren.

Wir freuen uns, auf unserem Podium begrüßen zu dürfen:

Barbara K. Fischer, Deutsche Nationalbibliothek.
Die Kulturmanagerin Barbara K. Fischer arbeitet seit 2012 an der Digitalen Transformation des GLAM-Sektors.
Bei Wikimedia Deutschland begründete sie Formate wie den Hackathon Coding Da Vinci.
Heute ist sie Mitglied des EUROPEANA Beirates und arbeitet in der Arbeitsstelle für Standardisierung in der Deutschen Nationalbibliothek an der Öffnung der Gemeinsamen Normdatei (GND4C).

Barbara Fischer, Foto: Kerstin Jasinszczak, CC BY-SA 3.0

Helene Hahn, Kultur-und Sozialwissenschaftlerin.
Helene Hahn hat über mehrere Jahre Community-und Technikprojekte in den Bereichen Open Government, Data Literacy und Open Culture bei der Open Knowledge Foundation Deutschland geleitet, ist Mitbegründerin und ehemalige Projektleiterin von Coding da Vinci sowie Trainerin im internationalen School of Data-Netzwerk.
Sie beschäftigt sich mit internationalem Menschenrecht sowie mit staatlichem Handeln und berät freiberuflich private und öffentliche Einrichtungen bei der Entwicklung einer menschenrechtskonformen digitalen Strategie.

Helene Hahn, CC0

Kira Schacht, Datenjournalismus-Initiative Journocode.
Sie ist freie Datenjournalistin bei der Deutschen Welle. Sie hat Datenjournalismus an der Technischen Universität Dortmund studiert, bei rbb Wissen volontiert und Praktika bei BR Data, The Guardian und The Times absolviert.
Kira Schacht ist Teil der Datenjournalismus-Initiative Journocode.

Kira Schacht, Foto: privat

#kulturgutdigital

Die digiS-Jahreskonferenz findet von 10 Uhr bis 16 Uhr am Zuse Institut Berlin, Takustr. 7, 14195 Berlin statt.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!


Hier geht es direkt zur Anmeldung.