digiS > Aktuelles

Aktuelles

Server Downtime am 18.07.2019

Wegen eines Server-Umzugs wird die digiS-Website am 18.07.2019 von 7:30 Uhr bis ungefähr 11 Uhr nicht aufrufbar sein. Wir sind natürlich trotzdem für Sie per Telefon unter (030) 841 85 200 erreichbar.

Save the Date: „Open Research Data – Open your data for research“ – 21.10.2019 Netzwerkveranstaltung mit dem Open Access Büro Berlin

21.10.2019 | 16:00 – 19:00

Im Rahmen der Internationalen Open Access Week findet am 21.10.2019 voraussichtlich von 16:00-19:00 Uhr im Auditorium des Grimm-Zentrums (Universitätsbibliothek) der Humboldt-Universität zu Berlin eine Netzwerkveranstaltung des Open-Access-Büros Berlin und des Forschungs- und Kompetenzzentrums Digitalisierung Berlin (digiS) zu „Open Research Data“ statt. Mehr Informationen….

Coding da Vinci Süd – Preiswürdiger Abschluss in Nürnberg

Aus 18 Einreichungen wurden am 18. Mai im Nürnberger KunstKulturQuartier fünf Projekte in verschiedenen Kategorien prämiert: „Funniest hack“ / „Everybody’s darling“ / „Most technical“/ „Best design“ sowie „Most useful hack“. Mehr zu den Projekten und zum weiteren Programm der Veranstaltung findet sich auf der Webseite von Coding da Vinci https://codingdavinci.de/news/2019/05/21/cdvs-preisverleihung_2.html, sowie auf Twitter: https://twitter.com/hashtag/cdvsued

Coding da Vinci – Der Kultur-Hackathon wird gefördert im Programm Kultur Digital der Kulturstiftung des Bundes als gemeinsames Projekt der Deutschen Digitalen Bibliothek, des Forschungs- und Kompetenzzentrums Digitalisierung Berlin (digiS), der Open Knowledge Foundation Deutschland und Wikimedia Deutschland

digiS auf der #rp19

Auf der diesjährigen Ausgabe der re:publica präsentierte digiS im Rahmen eines eigenem Panels „#kulturgutdigital – Aus den Tiefen Berliner Museen“ das Förderprogramm Digitalisierung gemeinsam mit Projektpartnern der vergangenen sechs Förderjahre. Zu sehen ist der Beitrag auf Youtube unter https://youtu.be/9FlJF06YvDA.

Coding da Vinci Süd Preisverleihung am 18. Mai 2019 in Nürnberg

Am 18. Mai 2019 geht der Kulturhackathon Coding da Vinci Süd ins Finale. Denn dann findet in Nürnberg (Tafelhalle) die öffentliche Projektpräsentation durch die Teams mit anschließender Preisverleihung durch eine fünfköpfige Jury statt.

Projektanmeldung

Derzeit sind um die 20 Projektideen auf dem Hackdash von CdV Süd zu finden. Welche Projektteams schließlich am 18. Mai präsentieren werden, das erfahren wir alle im Lauf der kommenden Woche mit der Veröffentlichung der für die Preisverleihung angemeldeten Projekte auf der CdV-Webseite. Noch bis Montag können sich Teams für die Preisverleihung anmelden; hierzu gibt es ein Google-Formular – bei Bedarf Rückfragen an cdvsued@zd-b.de Es wird wiederum für von außerhalb anreisende Teilnehmer*innen ein Reisekostenzuschuss gewährt.

Anmeldung Preisverleihung für alle Gäste, Teilnehmer*innen, Jury…

Alle Teilnehmer*innen, Zuschauer*innen und Gäste müssen sich zudem über dieses Formular für die Preisverleihung in der Tafelhalle anmelden. Die gesamte Coding da Vinci Family ist sehr gespannt auf die neuen Projekte und die Preisverleihung am 18. Mai – kommt in Scharen!A

https://www.xing.com/events/coding-vinci-sud-preisverleihung-2082957


Infotag zum Förderprogramm 2020

Auch für das Jahr 2020 können sich Berliner Kulturerbeeinrichtungen (Archive, Bibliotheken, Museen, Gedenkstätten etc.) um Projektmittel für die Digitalisierung bewerben. Im Mittelpunkt des Förderprogramms steht der nachhaltige Zugang zu Informationen und Objekten des kulturellen Erbes von Berlin für die interessierte Öffentlichkeit im Netz.

Sollten Sie darüber nachdenken, sich mit einem Projekt zu bewerben, nehmen Sie bitte baldmöglichst Kontakt zu uns auf. Wir beraten alle AntragstellerInnen gern zu allen Fragen und Aspekten der Antragstellung. Melden Sie sich bitte dazu frühzeitig per E-Mail bei uns unter digis@zib.de.

In diesem Zusammenhang bieten wir auch dieses Jahr wieder einen Infotag für interessierte AntragstellerInnen an, zu dem wir Sie hiermit herzlich einladen: Dieser findet am Donnerstag, den 13.6.2019 von 10-14 Uhr am ZIB statt. Nach einer kurzen Einführung in das Förderprogramm wird es die Gelegenheit geben, in Einzelberatungsgesprächen (ca. 25 Minuten) die wichtigsten Fragen zur Projektidee Ihres Antrags mit uns zu besprechen. Gleichzeitig können Sie sich in unserem Info-Café mit uns und anderen AntragstellerInnen informell austauschen. Wir bitten in jedem Fall um Ihre Anmeldung bis zum 3. Juni. Wenn Sie Interesse an einem Beratungsgespräch haben, bitten wir Sie zusätzlich um eine kurze schriftliche Skizzierung Ihrer Projektidee. Dies ist Bedingung für die Teilnahme an einer Einzelberatung. Die Plätze für diese Gespräche sind begrenzt, wir empfehlen hierfür eine möglichst rasche Rückmeldung.

Zu den Förderkriterien des Berliner Förderprogramms lesen Sie bitte sorgfältig die Förderrichtlinie zur Digitalisierung von Objekten des kulturellen Erbes Berlin 2019!

Sie können sich zudem vorab auf unserer Webseite über die Erfahrungen unserer bisherigen Projektpartner informieren. Die Abschlussberichte der Projekte stehen online zur Verfügung. Die gängisten FAQ zum Förderprogramm haben wir bereits für Sie zusammengestellt, ebenso finden Sie eine Erstellungshilfe für den Förderantrag auf unserer Webseite.

Die Ausschreibung für das Jahr 2020 wird voraussichtlich zeitnah nach den Sommerferien 2019 veröffentlicht werden. (Wie immer steht die Förderung unter dem Vorbehalt der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel.)

SAVE the DATE – digiS-Jahreskonferenz am 5. Dezember 2019

Am 5. Dezember 2019 wird die 7. digiS-Jahreskonferenz am Zuse-Institut Berlin (ZIB) stattfinden. Interessierte können sich diesen Termin bereits fest in ihre Kalender eintragen!

Informationen zu den bisherigen Jahreskonferenzen finden Sie hier.

Wer noch nicht Mitglied der digiS-Mailingliste ist und gern frühzeitig über das Programm sowie die Anmeldefrist informiert werden möchte, meldet sich bitte hierzu per Mail unter digis@zib.de.

„Zugang gestalten!“ 2019 – SAVE THE DATE!

9. internationale Konferenz „Zugang gestalten!“ // PRAGMATISMUS
31. Oktober & 01. November 2019
Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt a. M.

Damit die Chancen der Digitalisierung, den Zugang zum kulturellen Erbe zu erleichtern, auch genutzt werden können, bedarf es pragmatischer Lösungen, um rechtliche, technische und institutionelle Hindernisse zu überwinden. So wichtig die konzeptionelle Einbettung der Digitalisierung auch ist, so wichtig ist auf der anderen Seite auch, zu konkreten Lösungen zu kommen und nicht in grundsätzlichen Auseinandersetzungen zu verharren. Die Deutsche Nationalbibliothek bietet in Zusammenarbeit mit den Verwertungsgesellschaften inzwischen einen Service zur Lizenzierung vergriffener Werke an – ein wichtiger pragmatischer Schritt, um Zugang zu gewähren. Doch es geht auch um die Zugänglichkeit von Bildern online. Oder um den Einsatz freier Lizenzen durch öffentliche Einrichtungen, um eine möglichst weite Verbreitung von Inhalten zu ermöglichen. Und schließlich um den Umgang mit unterschiedlichen technischen Systemen und Standards. Während bisher meist konzeptionelle Fragen im Vordergrund standen, sollen auf der 9. internationalen Konferenz dieser Reihe vor allem konkrete Lösungen und Vorgehensweisen diskutiert werden, die den Zugang und die Vermittlung des kulturellen Erbes ermöglichen und sichern können.

Auch in diesem Jahr ist digiS wieder als Mitveranstalter involviert. Weitere und stets aktuelle Informationen finden sich unter http://www.zugang-gestalten.org/

Load More