Die Plattform museum-digital (md) bietet Museen die Möglichkeit, ihre Objektinformationen im Internet sichtbar, zugänglich und verfügbar zu machen. Mehr als 750 Museen bundesweit nutzen inzwischen museum-digital als Werkzeug, um ihre Objekte im Netz zu veröffentlichen, aber vor allem auch, um sie miteinander im Kontext zu zeigen, Bezüge untereinander herzustellen und damit auch das Auffinden zu erleichtern.
museum-digital bietet sich zudem als Inventarisierungswerkzeug an. Für Museen ohne eigenes Programm zur digitalen Sammlungserfassung ist museum-digital eine einfach handhabbare und kostengünstige Lösung. Viele digiS-Partner:innen haben museum-digital bereits erfolgreich in ihren Projekten eingesetzt.
 
In unserer ca. dreistündigen Online-Veranstaltung am 07.04.2022 von 14-17 führt Dr. Stefan Rohde-Enslin von museum-digital in die Inventarisierungsmaske des Programms ein und vermittelt dabei Grundlagen der Bestandserfassungsarbeit mit md. Bei Interesse melden Sie sich bitte unter digis@zib.de per Mail für die Veranstaltung an.
Für mehr aktuelle Informationen zu weiteren digiS-Workshops besuchen Sie gerne unsere Workshop-Seite.